Garten

Der Garten wurde 2008, dem ersten Jahr unserer Nutzung, intensiv in die Betreuung eingebunden. Auch in den folgenden Jahren wurde der Garten von allen Standorten und Bereichen gern genutzt. Dadurch war unser Garten optimal ausgelastet.

Anhand der Terminplanungen ist weiterhin der Trend zu sehen, dass der Garten gern genutzt wird. An mindestens drei Tagen in der Woche befinden sich unterschiedliche Betreuungsgruppen im Garten. Sowohl die Standorte des Betreuten Einzelwohnens und die Wohngemeinschaften wie auch die Suchthilfe und die Begleitete Elternschaft nutzen diesen Ort für die Betreuung.

Die Ursprungsidee war: Integration, Zusammenführung der Kundinnen und Kunden, der einzelnen Standorte (also Förderung des Miteinanders im Verbund), Erweiterung der sozialen Kontakte und das Kennenlernen von Naturprodukten. Hier bestand anfangs Skepsis über den Erfolg dieser Anliegen.

Jetzt können wir feststellen, dass unsere Idee des Verbundgedankens angenommen wurde, sich mehrere Gruppen gleichzeitig im Garten treffen und miteinander in Kontakt treten. Die Bewirtschaftung der Beete, die Pflege der Obstbäume und die Wartung unseres Gartenhäuschens gehören ganz selbstverständlich in die Jahresplanung. Mit entsprechender Hilfe wird so der Garten zu einem Stück erweiterter Lebensraum.