Zoom in Regular Zoom out
Spracheinstellungen: 

Fachkonferenz im Rahmen des Jubiläums

„Junge Grenzgänger“ im berliner STARThilfe e.V.

Veränderte Klientenstrukturen – neue Herausforderungen an Träger der Eingliederungshilfe?

Am Mittwoch, dem 22.09.2010 fand von 11:00 Uhr bis 14:30 Uhr die Fachkonferenz des berliner STARThilfe e.V. im Athena Roma in der Jenny-Lind-Straße 7 in 13189 Berlin statt. Die Teilnehmerzahl von 70 interessierten Kolleginnen und Kollegen bekräftigte die Bedeutsamkeit, sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen.
Im Vorfeld der Fachkonferenz hatte sich eine Projektgruppe des berliner STARThilfe e.V. mit dem Klientel der „Jungen Grenzgänger“ beschäftigt, eine Definition erarbeitet und eine Ist-Standanalyse per Erhebungsbogen durchgeführt. Die Ergebnisse sowie die Ableitung von Maßnahmen und Methoden wurden von Anneliese Wolf und Jan Häring präsentiert.

SONY DSC

Zudem gab es zwei Vorträge von PD Dr. Ernst Wüllenweber, Martin–Luther-Universität Halle zu den Themen:

  • Vortrag 1): Lernbehinderte und sozial benachteiligte junge Erwachsene als Herausforderung für die Behindertenhilfe. Perspektiven, Entwicklungen, Handlungsansätze.
  • Vortrag 2): Bedeutung von Entwicklungstheoretischen Perspektiven. Ableitung hinsichtlich Verstehen und Handlungsansätzen bei sozial benachteiligten jungen Erwachsenen.

Mit Blick auf die Entwicklungstheorie konnte herausgearbeitet werden, wie wichtig eine verlässliche Beziehung zwischen KlientInnen und BetreuerInnnen ist. Sie kann als Fundament für eine Nachreifung der KlientInnen dienen.

Deutlich wurde, dass dieses Klientel die Arbeit in der Behindertenhilfe verändert und angepasste Betreuungsstrukturen benötigt.

Mit Klick auf die untenstehenden Dateien können Sie eine Zusammenfassung der Vorträge als PDF öffnen.

Vortrag1_Entwicklung

Vortrag2_Perspektiven

Zusammenfassung_Junge_Grenzgänger