Zoom in Regular Zoom out
Spracheinstellungen: 

Angebote des berliner STARThilfe e.V.

Wir bieten für unsere Kundinnen und Kunden verschiedene Hilfen und unterschiedliche Formen der Begleitung an. Unsere Angebote für Menschen mit Lernschwierigkeiten im Rahmen des Betreuten Einzelwohnens (BEW) und in den Wohngemeinschaften (WG) basieren auf der Hilfe zur Eingliederung nach dem XII. Sozialgesetzbuch §§53/54. Hier ist geregelt, dass „Personen, die durch eine Behinderung wesentlich in ihrer Fähigkeit, an der Gesellschaft teilzuhaben, eingeschränkt oder von einer solchen wesentlichen Behinderung bedroht sind, Leistungen der Eingliederungshilfe erhalten […].“

Aufgabe der Eingliederungshilfe ist es, eine drohende Behinderung zu verhüten oder eine Behinderung oder deren Folgen zu beseitigen oder zu mildern und die behinderten Menschen in die Gesellschaft einzugliedern. Hierzu gehört insbesondere, Menschen mit Behinderung die Teilnahme am Leben in der Gemeinschaft zu ermöglichen oder zu erleichtern, ihnen die Ausübung eines angemessenen Berufs oder einer sonstigen angemessenen Tätigkeit zu ermöglichen oder sie so weit wie möglich unabhängig von Pflege zu machen.

Zu Ihrem Verständnis:   Der Begriff „Menschen mit Behinderungen“ findet in den für uns relevanten Sozialleistungsgesetzen Anwendung. Es werden die Begriffe „Behinderung“, „Schwerstbehinderung“ und „von Behinderung bedroht“ verwendet. Auf diesen Zuordnungen beruhen die Leistungen der jeweiligen Sozialgesetzgebung.   Die Betroffenen selbst finden in der Regel andere Bezeichnungen sinnvoller. Auch wir halten es für notwendig, dass ein Umdenken bezüglich des weit verbreiteten medizinischen Modells bzw. des defizitorientierten Ansatzes erfolgt. Deshalb verwenden wir in unserer täglichen Arbeit und auf dieser Webseite den Begriff „Menschen mit Lernschwierigkeiten“.