Therapeutisch Betreutes Einzelwohnen

Der berliner STARThilfe e.V. bietet Menschen mit Suchterkrankungen im Rahmen des Therapeutisch Betreuten Einzelwohnens Hilfe und Unterstützung an. Das Therapeutisch Betreute Einzelwohnen ist eine niedrigschwellige Suchthilfeeinrichtung mit akzeptierendem Ansatz. Im Mittelpunkt steht nicht das Problem, sondern die Person. Die Entscheidung, was und wie viel unsere Kundinnen und Kunden in ihrem Leben ändern wollen und können, treffen sie selbst.

Wir geben Hilfe zur Selbsthilfe und fördern die eigenständige Suche nach Lösungen. Wir helfen auch den Menschen, die nur begrenzt zur Selbsthilfe fähig sind. Unser Angebot ist verbindlich, kontinuierlich und für längere Zeiträume angelegt. Qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bereichs erarbeiten gemeinsam mit den Kundinnen und Kunden den Behandlungs- und Rehabilitationsplan in den Bereichen:

  • Wohnen und Selbstversorgung
  • Tages- und Kontaktgestaltung sowie Teilnahme am gesellschaftlichen Leben
  • Arbeit, Beschäftigung, Ausbildung
  • Krankheitsbewältigung

Unsere Hauptarbeitsorte sind die Wohnungen unserer Kundinnen und Kunden. Für die Gruppenarbeit, die Sprechzeiten und die Büroarbeit haben wir Räume im Bezirk Pankow (Prenzlauer Berg):

>>> TBEW Pankow – das sind wir <<<

Ziel der Betreuung ist es, der Kundin oder dem Kunden eine Entwicklung zu ermöglichen. Im positiven Fall ist dies eine Änderung in Richtung Abstinenz. Im anderen Fall soll mit Hilfe der Betreuung ein höchstmöglicher Grad an Selbstständigkeit erreicht werden, damit ein lebenswürdigeres Dasein unter den Bedingungen der chronischen Suchterkrankung geführt werden kann.

Schwerpunkte des Angebotes sind:

Sozialtherapeutische Einzelbetreuung

Vor allem führen wir regelmäßige Hausbesuche durch. Wir begleiten zu Terminen und Einkäufen, sorgen auf Wunsch für eine geregelte Geldeinteilung und stellen bei Bedarf Räume und technische Geräte zur Verfügung. In unserer Sprechzeit (Montag bis Freitag 12 – 13 Uhr) ist eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter telefonisch und persönlich für unsere Kundinnen und Kunden erreichbar.

Gruppenangebote

Wir bieten regelmäßige Gruppen an. Bei den Freizeitgruppen lernen sich die Kundinnen und Kunden kennen, trinken Kaffee, bereiten Essen zu, diskutieren, erzählen oder spielen Karten. In der abstinenzorientierten Gesprächsgruppe tauschen sich die Teilnehmer über ihre aktuellen Themen aus.

Ausflüge, Reisen

Mindestens einmal monatlich bieten wir Ausflüge oder Veranstaltungen mit der Gruppe an. Nach Möglichkeit wird einmal jährlich eine begleitete Gruppenreise durchgeführt. Es geht darum, Freizeit gemeinsam und ohne Suchtmittel zu verbringen und die Gruppe als soziales Übungsfeld zu nutzen.

Sowie aufsuchende Arbeit und psychologische und soziopädagogische Beratung. Entsprechend ihres Hilfebedarfs bieten wir unseren Kundinnen und Kunden verschiedene Leistungen der Einzel- und Gruppenbetreuung an.

Finanzierung

Kostenträger sind die Bezirksämter, i.d.R. das Bezirksamt Pankow. Die Kostenübernahme erfolgt nach § 54, SGB XII in Verbindung mit § 55 SGB IX. Die Höhe der Tageskostensätze entspricht den bewilligten Hilfebedarfsgruppen und wird von der Senatsverwaltung festgelegt nach Beschluss der »Kommission 75«, in der die zuständige Senatsverwaltung und Wohlfahrtsverbände vertreten sind. Es gilt eine landesweite Entgeltrahmenvereinbarung.